MATERIALIEN


Steine – die ersten “Lebewesen”

Mineralsteine entstehen in einem Jahrmillionen währenden und anhaltenden Entwicklungsprozess. Wie wir Menschen, Tiere und Pflanzen sind sie gewachsen – jedoch nur sehr langsam. Ein langer Weg bis zu ihrer Farbenpracht und Schönheit. Diese Bewunderung für Steine brachte mich zu der Erkenntnis, dass wir Menschen in gleicher Weise, in einem langsamen Prozess, zu innerer Stärke und äußerer Schönheit finden. Mineralien und Edelsteine fördern, unterstützen und inspirieren uns dabei.

Seit Menschengedenken werden Steine und Edelsteine geschätzt und als Schmuck, Heilsteine, Glücksbringer und Schutzsteine verehrt. Heute bietet sich jedem die Möglichkeit (Edel)-Steinschmuck zu tragen und zu genießen.

Sich selbst etwas wert sein, kommt auch im Tragen von Schmuck zum Ausdruck.